Konrad-Zuse-Allee im Lünepark, Lüneburg

Neubau von zwei Büro- und Gewerbegebäuden in Lüneburg
Geladener Wettbewerb, 1.Preis

Der Investor plante die Errichtung von zwei Büro- und Geschäftshäuser im Lünepark auf dem ehemaligen Gelände der Lüner Kaserne, des Kaiserlichen Husarenregiments in Lüneburg.

Der Entwurf sah zwei dreigeschossige Gebäude mit Innenhöfe vor. Um den neu entstehenden Platz zwischen denGebäuden und dem Eingang städtebaulich zu fassen, erhielt das Gebäude ein viertes Vollgeschoss.
Die klare, Orthogonale Grundfigur der Gebäude wurde im Erdgeschoss durch Baukörper in freier Formsprache ergänzt, die für multimediale Seminare und Schulungen vorgesehen sind.
Ein Casino sorgt für die Bewirtung der Seminarflächen und der Mitarbeiter im Haus. Durch die Aufständerung der südlichen Gebäudeflügel werden die Innenhöfe Teil des öffentlichen Raumes.
Der ruhende Verkehr schiebt sich entlang der Bockelmannstraße unter das Gebäude und entschwindet somit aus dem unmittelbaren Blickfeld.

Bauzeitraum:
2006 - 2006