Stadtvilla Mollerstraße 20, Hamburg

Sanierung und Restaurierung einer Stadtvilla von 1922 in Hamburg.
Denkmalschutz

1924 entwarfen die Architekten Hans und Oskar Gerson das Backsteinpalais für den Rechtsanwalt Magnus. An einen eingeschossigen, zylindrischen Mittelbau mit Kuppel und Tambour schließen sich konkav gebogenen Flügelbauten an. Der zentrale Raum beherbergte das runde Speisezimmer mit Intarsienparkett und mamorverkleideten Wandsockeln und Türleibungen.

Im Laufe der Jahre wurde das Gebäude unterschiedlich genutzt, so dass die Räume in ihrer Funktion und ihrem Gefüge zerstört wurden. Unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten wurde bei den Sanierungsarbeiten versucht das Gebäude in seiner ursprünglichen Struktur zurückzuführen und es behutsam an die heutigen Wohnstandards anzupassen.

Bauzeitraum:
1990 - 1992